Naturschutz in der Agrarlandschaft fördern!

Das urbane landwirtschaftliche Netzwerk Berlin-Barnim, welches vom Umweltbüro Lichtenberg koordiniert wird, bietet am 13. Dezember 2017 von 10 bis 18 Uhr auf dem Naturhof Malchow eine Schulung zum Thema „Naturschutz in der Agrarlandschaft fördern mit ELER“. Ziel ist es, den Landwirten der Region Wege aufzuzeigen, dem Insektensterben durch die Nutzung von Artenschutzprogrammen entgegen zu wirken.

Download Pressemitteilung

Download Foto Feld


10 mal Wanderlust

Die Lichtenberger Wanderkarten regen Besucher und Bewohner*innen des Bezirks dazu an, ihr Wohnumfeld zu erkunden, hier ihre Freizeit zu verbringen und sich bewusst mit ihrem Wohnbezirk auseinanderzusetzen. Die 2015er Auflage war in kürzester Zeit vergriffen. Wir freuen uns, dass wir nun mit einer Auflage von 5.400 Stück weitere Bürger*innen dazu ermuntern können, unseren grünen Bezirk zu erwandern.

Download Pressemitteilung

Download Foto Lichtenberger Wanderkarten


Endlich! Schilder weisen den Weg

Zur Verbesserung der touristischen Nutzbarkeit des Landschaftsraumes sind die Wege in der Wartenberger Feldmark seit dem 23. November 2017 nun beschildert. Die Beschilderung ist das gemeinsame Ergebnis von Akteuren und Bürger*innen die bisher namenlose Wege in der Wartenberger und Falkenberger Feldmark eindeutig und aussagekräftig zu benennen.

Download Pressemitteilung

Download Foto Wartenberger Feldmark

Download Foto Wartenberger Feldmark

Download Foto Wartenberger Feldmark


Da kiekste wa?

Stolz wie Bolle, empfingen wir am 9. November 2017 unsere langersehnten Naturschutzhelfer auf vier Beinen. Eine gefährdete Rinderrasse wird die Weiden des gemeinnützigen Vereins Naturschutz Berlin-Malchow bereichern, das ,,Deutsche Shorthorn“. Hierbei handelt es sich um die weltweit älteste, lebende Kulturrasse.

Download Presseinformation

Download Logo Stiftung Naturschutz Berlin

Download Foto Deutsches Shorthorn

Download Foto Deutsches Shorthorn